Traktoren

Nicht nur Kinder, die auf einem Bauernhof aufwachsen, sind ganz verrückt nach Traktoren. Trecker fahren ist wohl eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen, die ein Kind für sich entdecken kann. Kein Wunder also, das die Spielwarenindustrie sich etwas hat einfallen lassen, um die Minibauern und Hobbygärtner der jüngsten Generation zufrieden zu stellen.

Für Kinder ab 3 Jahren ist es das größte Vergnügen auf einem Tretfahrzeug in Traktor Gestalt durch den Garten zu düsen. Beim Kauf eines solchen mit Pedalen betriebenen Traktors für Kinder sollten Eltern besonders darauf achten, dass sich an dem Fahrzeug keine scharfen Kanten befinden, an denen sich die Kinder verletzen könnten. Zudem sollte ein solcher Trecker natürlich den gültigen TÜV-Bestimmungen für Spielzeug entsprechen und geprüft worden sein. Zudem sollte die Antriebskette gut geschützt liegen, um die Unfallrisiken zu minimieren. Wenn der Sicherheitsstandard eingehalten wird, können die lieben Kleinen dann wild in die Pedale treten und das elterliche Grundstück unsicher machen. Allerdings sollte dafür gesorgt werden, dass die Kinder mit ihrem Traktor nicht am Straßenverkehr teilnehmen können. Schließlich sind die Traktoren zwar den Großen im Äußeren nachempfunden, haben aber bei weitem nicht deren Stärke mit auf den Weg bekommen.

Auch im fortgeschrittenen jugendlichen Alter wünschen sich viele Kinder noch immer einen Traktor zu besitzen. Heutzutage auch kein Problem mehr, denn es gibt mittlerweile Minitraktoren, die mit Motoren oder Batterie betrieben werden. Hier sollten die Kinder allerdings bereits ein zweistelliges Alter erreicht haben. Das Fahrgefühl entspricht bei diesen Traktoren schon eher dem auf einem richtigen Traktor. Schaltung, Blinker, Licht und Motorensound werden hier mitgeliefert. Ein Erlebnis, dass sonst nur die „echten“ Traktoren für sich gepachtet haben.